Über uns

ÜBER UNS

Logo IHLA e.V.Immer mehr Flüchtlinge haben in Velbert ein neues Zuhause gefunden. Mittlerweile leben mehr als 1.000 Flüchtlinge aus über 30 unterschiedlichen Nationen bei uns. Unabhängig davon, woher die Menschen gekommen sind und in welcher Wohnform sie nun leben: Wir haben neue Nachbarn!

Nachbarn, die sich in einer neuen, für die meisten ungewohnten Kultur zurecht finden müssen, die mit europäischen Wertevorstellungen konfrontiert werden, eine neue Sprache erlernen und sich ein neues soziales und existenzwürdiges Umfeld aufbauen müssen. Darüber hinaus müssen sie die Erinnerungen an ihre Vergangenheit verarbeiten und haben häufig große Sorgen um in der Heimat verbliebene Familienangehörige und Freunde.

Überwältigend war bisher die spontane Hilfsbereitschaft von einer wirklich großen Anzahl von Mitbürgern. Aus der spontanen Hilfsbereitschaft ist mittlerweile sehr gezielte Hilfe geworden, die den neuen Mitbürgern mit vielen Facetten zur Seite steht.

Um uns zukünftig noch besser organisieren zu können, haben wir aus der Eigeninitiative einen Verein gegründet. Dieser Verein hat seine Keimzelle in Langenberg und entwickelte sich aus einem ehrenamtlichen Hilfskataster, das in den letzten Monaten die Notunterkunft Pannerstraße betreut hat. Daher heißt der Verein „Integrationshilfe Langenberg e.V.“ (kurz: IHLA e.V.)

Der Verein soll einen rechtlichen Rahmen für all diejenigen geben, die sich weiter organisieren wollen. Ganz wichtig dabei: Auch unsere neuen Mitbürger, die ehemaligen Flüchtlinge, sind hier herzlich willkommen. Wir möchten dadurch eine dauerhafte Verbindung zwischen uns schaffen, auch wenn die Wohnorte wechseln und die jeweiligen Lebenssituation sich ändert oder die Hilfe nicht mehr in dem Maße gebraucht wird, wie es am Anfang der Fall war.

Laut Satzung ist der Zweck des Vereines die Hilfe für Flüchtlinge, die aus ihren Heimatländern geflohen sind, um in Deutschland Asyl zu erhalten und deren Integration in die Gesellschaft. Die Hauptaufgabe sieht der Verein in der Unterstützung der Menschen in jeder Hinsicht. Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Flüchtlingen will der Verein bei der Lösung ihrer Probleme zur Seite stehen. Darunter fallen zum Beispiel Übersetzungshilfen, Korrespondenz, Telefonate, Vermittlung oder Begleitung zu den zuständigen Stellen, Vernetzung zum Zwecke von Deutschkursen und anderen Integrationshilfen. Zu diesem Zweck versucht der Verein, mit den örtlichen Kirchengemeinden, den Wohlfahrtsverbänden, den Bezirksausschüssen, städtischen Stellen und anderen Initiativen zusammenzuarbeiten.

Sie wollen uns unterstützen und dem Verein beitreten? Sie finden hier den Beitrittsantrag. Einfach ausfüllen und uns per Post oder E-Mail zuschicken.


IHLA 2019

Die IHLA 2019Die Integrationshilfe Langenberg e.V. – kurz IHLA – ist in Velbert zu einer etablierten Einrichtung und beliebten Anlaufstelle, für viele in Velbert lebende Migranten geworden. Als beweglicher und lebendiger Verein passen wir uns den Anforderungen der Integration flexibel an.

Als im Herbst 2015 weit über tausend Flüchtlinge nach Velbert kamen, stand die Hilfe des Allernötigsten im Vordergrund. Mittlerweile leben diese Menschen als Velberter Mitbürger unter uns und bauen für sich und ihre Familien ein neues Leben auf. Die kulturellen Unterschiede und das gegenseitige Verständnis machen aus dieser Aufgabe eine wirkliche Herausforderung. Integration ist zu einer generationenübergreifenden Aufgabe geworden, die nur gemeinsam gelöst werden kann. IHLA stellt sich dieser Herausforderung mit einem starken und engagierten Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern aller Altersklassen.

Herzlich willkommen sind alle, die mit anpacken möchten, die zuhören können, die begleiten möchten und neugierig sind auf fremde Kulturen. Wer Lust hat sich einzubringen, ist herzlich eingeladen, mit der IHLA Kontakt aufzunehmen.


Leitsätze der Integrationshilfe Langenberg e.V.

Leitsatz 1:
IHLA versteht sich als Zusammenschluss ehrenamtlich engagierter Menschen unterschiedlicher Herkunft.

Leitsatz 2:
Wir begegnen den Herausforderungen der Integration achtsam und im gegenseitigen Respekt.

Leitsatz 3:
Wir verstehen uns als Netzwerk einzelner Individuen mit unterschiedlichen Interessen, Motiven und Kompetenzen, die in den Kreislauf des Vereins einfließen.

Leitsatz 4:
Das offene Netzwerk erstreckt sich dabei auch auf Institutionen und Organisationen, die die gleichen Grundwerte vertreten.

Leitsatz 5:
Wir verstehen uns als politisch und religiös neutral.

Leitsatz 6:
Wir fördern die kulturelle Entwicklung im direkten Kontakt in unserer Region.

Leitsatz 7:
Wir geben Hilfestellungen zur eigenverantwortlichen Lebensgestaltung.

Leitsatz 8:
Wir heißen alle Menschen willkommen, die eine gemeinsame Zukunft mitgestalten wollen und bieten dafür die Unterstützung des Netzwerkes.